Sinnvolle Nahrungsergänzung

Braucht man überhaupt eine Nahrungsergänzung?

Die Antwort ist nein!! - wenn man

  • jung und gesund ist und sich immer gesund und ausgewogen ernährt
  • keinen Sport betreibt
  • nicht schwanger ist
  • keine Krankheiten hat
  • keine Medikamente braucht
  • nicht älter wird ...

EINIGKEIT besteht darin, dass Mangelzustände verhindert bzw. ausgeglichen werden sollten - und zwar nach den Prinzipien der orthomolekularen Medizin:

DIE GRÖSSTE GEFAHR VON MANGELZUSTÄNDEN besteht bei diesen SECHS MIKRONÄHRSTOFFEN:
  • Selen
  • Vitamin D
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Coenzym Q10
  • Vitamin-B-Komplex (B1, B2, B6, B12, Folsäure)
  • Magnesium

Beispiel 1: Nahrungsergänzung im Alter

• Wie man altersbedingte Mangelzustände sinnvoll ausgleicht und dadurch Alterskrankheiten vorbeugt. - Artikel im PDF-Format
Multivitamine können das biologische Altern bremsen: Studienteilnehmer, die regelmässig Multivitaminpräparate zu sich nahmen, wiesen längere Telomere auf als die Probanden ohne zusätzliche Vitaminaufnahme.
Vitamin D für alle über 60 Jahre (Ärztezeitung 2010)
Deutsche brauchen mehr Vitamin D (Universität Hohenheim)
Gesund altern braucht Körper und Geist - Bewegung und sinnvolle Supplementierung (vor allem mit Vitamin D3)

Beispiel 2: Nahrungsergänzung im Sport

Ausgleich und Prävention von Mangelzuständen zur Erhaltung der Gesundheit und zur Leistungsförderung

Beispiel 3: Nahrungsergänzung bei Rheuma

Richtige Ernährung und gezielte Nahrungsergänzung, zum Beispiel mit Fischölkapseln, Zink und Vitamin D, können die Krankheitsaktivität deutlich reduzieren und die Beschwerden um bis zu 80% (!) vermindern.

Beispiel 4: Nahrungsergänzung bei Krebserkrankungen

Diese Fragestellung wird kontrovers diskutiert - wie alles in der Medizin. Lesen Sie dazu folgende Beiträge und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Wichtig

  • Auch eine noch so gute Nahrungsergänzung kann eine natürliche, gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen.
  • Nahrungsergänzung heißt deswegen so, weil sie die gesunde Nahrung ergänzen - und nicht ersetzen soll; denn 
  • Eine Nahrungsergänzung sollte nur dazu dienen, Mangelzustände auszugleichen, um das innere Gleichgewicht (Homöostase) wieder herzustellen.

Nicht nach den besten Produkten - sondern nach dem besten Hersteller suchen - denn:

  • Eine vernünftige Nahrungsergänzung sollte nach den Prinzipien der orthomolekularen Medizin zusammengesetzt sein, das heißt die Dosierung der Nährstoffe sollte in natürlicher Größenordnung erfolgen.
  • Überhöhte Zufuhr einzelner Nährstoffe sollte vermieden werden, weil sie das innere Gleichgewicht (Homöostase) stören.
  • Nahrungsergänzungen sollten aus möglichst hochwertigen natürlichen Grundstoffen hergestellt sein.